Home > Ausstellung Aula, Institut für Kunstgeschichte 2021

Ausstellung Aula, Institut für Kunstgeschichte 2021

Im Rahmen der interdisziplinären Übung aus den Fachbereichen Kunstgeschichte, Byzantinistik und Digital Humanities zu "Historische Fotografie, Fototheken und die Entstehung der byzantinischen Kunstgeschichte" haben Student:innen der Universität Wien im Wintersemester 2020/21 die digitale Ausstellung „Das Erbe von Byzanz“ (https://fotobyzanz.univie.ac.at) veröffentlicht. In der wissenschaftlichen Bearbeitung verschiedener Fotograf:innen und Wissenschaftler:innen aus dem Bestand der Fotothek des Instituts für Kunstgeschichte, ist so vor allem die zentrale Rolle des Nachlasses von Josef Strzygowski (1862-1941) evident geworden. Begleitend zu dem internationalen Workshop „Wiener Kunstgeschichte in Armenien“, im Oktober 2021 am Institut für Kunstgeschichte, werden Fotografien des georgischen Fotografen Dimitri Ermakov (1846-1916), von dem Strzygowski viele Abbildungen für sein Monumentalwerk „Die Baukunst der Armenier und Europa“ bezog, sowie Pläne und Zeichnungen des armenischen Architekten und Architekturhistorikers Toros Toramanian (1864-1934) in der Aula des Instituts für Kunstgeschichte ausgestellt. Ausgewählte Dokumente und Fotografien aus dem erst kürzlich digitalisierten Nachlass werden gemeinsam mit der interaktiven Karte der Reise Strzygowskis nach Armenien in Verbindung gebracht, und so vom virtuellen in den realen Raum transportiert und präsentiert.